Victor Barceló

Victor Barceló (1991),
 geboren in Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), ist ein Schlagzeuger, der sich besonders für die Klangwelt, Neue Musik und elektronische Medien interessiert. Seine musikalische Arbeitstätigkeit konzentriert sich auf die zeitgenössische Musik, die Entwicklung des Repertoires und die Suche nach neuen Ausdrucksformen.

Infolge dieses Interesses pflegt er häufig die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Georges Aperghis, Michael Maierhof, Simon Steen Andersen, Matthias Spahlinger, Daniel Ott, Jürg Frey und zahlreichen jungen Komponisten-Kollegen. Des weiteren trat er in berühmten Musikfestivals auf, wie z.B. den Luzerne Festival, Heidelberger Frühlings, Wittener Tagen für Neue Musik, den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik, dem Huddersfield Contemporary Music Festival und dem Tzlil Meudcan. Seine zahlreiche Konzerttätigkeit mit Soloprogrammen sowie mit verschiedenen Besetzungen führte ihn nach Chile, Israel, Argentinien, Kuba, Österreich, Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien, Poland, Estland und England.

Im Jahr 2009 absolvierte er ein Musikstudium in Las Palmas de Gran Canaria mit Auszeichnungen, 2012 erhielt er das Bachelor-Diplom an der Hochschule für Musik Basel bei Christian Dierstein und im 2014 das Master in Performance, ebenfalls an der Hochschule für Musik Basel.

Victor war Dozent für Schlagzeug an der Hochschule für Musik der Kanarischen Inseln (2014-2016).

Jahr 2011 gründete er mit vier Schlagzeug-Kollegen das ensembleThis|ensembleThat (ET|ET), das der Philosophie folgt, durch den Bruch zu bisher bekannten ästhetischen Mitteln ein neues Repetoire zu entwickeln.

Als Veranstalter organisierte er mehrere Kinderkonzerte, Performances und das “reConvert Project”- Seminar für Komponisten und Schlagzeuger (2013-2016), das in Buenos Aires stattfindet. Die Forschung in Bereichen der freien Improvisation und anderen abstrakten musikalischen Sprachen nimmt auch einen wichtigen Teil seiner Arbeit ein. Zur Weiterentwicklung dieses musikalischen Vokabulars studiert er Minor in Improvisation bei Alfred Zimmerlin und Fred Frith und ist in diesem Bereich bei diverse Projekten tätig.

Hier geht's weiter: